Tekton Energy kooperiert mit Anadarko Petroleum

Tekton Energy, die US Öl-Beteiligung der Deutsche Rohstoff AG, meldete heute, dass sie ein Kooperationsabkommen mit Anadarko Petroleum (www.anadarko.com), Houston, dem zweitgrößten Öl- und Gasproduzenten im Wattenberg-Gebiet, unterzeichnet hat.

Denver/Heidelberg. Tekton Energy, die US Öl-Beteiligung der Deutsche Rohstoff AG, meldete heute, dass sie ein Kooperationsabkommen mit Anadarko Petroleum (www.anadarko.com), Houston, dem zweitgrößten Öl- und Gasproduzenten im Wattenberg-Gebiet, unterzeichnet hat. Folgendes wurde vereinbart:

  • Anadarko verpachtet 240 acres (ca. 97 Hektar) an Tekton Energy in den Abschnitten 29 und 33-6N-67W, angrenzend an das Projektgebiet von Tekton. Im Austausch hierfür erhält Anadarko eine Lizenz für Tekton’s 3D-Seismik im Windsor-Gebiet, welche Tekton im Sommer 2012 durchgeführt hatte.
  • Tekton und Anadarko werden gemeinsam (jeweils 50% Anteil) die Öl- und Gasvorkommen im Abschnitt 32 erschließen. Diese Fläche, die aus 320 acres (ca. 129 Hektar) besteht, wird derzeit zu 100% von Anadarko gehalten und grenzt ebenfalls an Tekton’s Lizenzgebiet an. Tekton wird der Betriebsführer dieser Fläche sein.
  • Über eine Zusammenarbeit in weiteren Gebieten wird momentan diskutiert

Jerry Sommer, CEO der Tekton Energy, sagte: “Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit einem multinationalen Unternehmen und einem der größten und erfolgreichsten Betreiber im Wattenberg-Feld. Die zusätzlichen Flächen, die wir durch die Zusammenarbeit gewinnen, bedeuten einen deutlichen Mehrwert für unser Windsor-Projekt. Sie bieten Potenzial für bis zu sechs weitere, zu 100% auf Tekton entfallende Horizontalbohrungen.

Anadarko Petroleum plant nach eigenen Angaben in diesem Jahr über USD 1 Milliarde in Wattenberg zu investieren. Die Gesellschaft ist an der New York Stock Exchange notiert und hat derzeit einen Marktwert von rund USD 42 Miliarden.

Tekton Energy plant noch im Februar mit Horizontalbohrungen auf seinem Projektgebiet zu beginnen. Die Gesellschaft wird dazu in Kürze detailliert berichten.

Heidelberg, 11. Februar 2013

Die im Entry Standard notierte Deutsche Rohstoff AG baut einen neuen Rohstoffproduzenten auf. Schwerpunkte sind Gold, Öl & Gas und sogenannte Hightech-Metalle wie Wolfram, Zinn und Seltenerden. Alle Projekte befinden sich in politisch stabilen Ländern mit Schwerpunkt in Deutschland. Das Geschäftsmodell gründet auf der (Wieder-) Erschließung von Vorkommen, die bereits in der Vergangenheit gut erkundet worden sind. Die erste Produktion startete im Januar 2011. Weitere Informationen zur Deutsche Rohstoff AG unter www.rohstoff.de.

Kontakt:

Dr. Thomas Gutschlag
Deutsche Rohstoff AG
Friedrich-Ebert-Anlage 24, 69117 Heidelberg
Tel. (06221) 87 100-0
Fax (06221) 87 100-22
info@rohstoff.de
www.rohstoff.de

Horst Koppelstätter
Koppelstätter Kommunikation GmbH
Friedrichstraße 2, 76530 Baden-Baden
Tel. (07221) 97372 11
Fax (07221) 97372 22
hok@koppelstaetter-kommunikation.de

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on whatsapp
Die Seite teilen.