Neue Flächen für unsere Produktion

Wettstreit um die begehrtesten Flächen

Voraussetzung für erfolgreiche Bohrungen und die Produktion von Öl und Gas ist es, die Rechte für ein bestimmtes Gebiet zu erwerben. Nur derjenige, der über die Rechte verfügt, darf eine Fläche auch entwickeln. Insofern stellt die Flächenakquisition einen der wesentlichen Erfolgsfaktoren in der Öl- und Gasentwicklung dar.

Anders als in den meisten anderen Staaten werden die Rechte aber nicht durch den Staat mit Hilfe eines Lizenzsystems vergeben. Vielmehr befinden sich die Bodenschätze in privatem Eigentum.

Wir schließen deshalb Verträge mit den Eigentümern der Rechte („Mineral Owners“), die uns erlauben, ihre Bodenschätze zu fördern (sogenanntes „Lease Agreement“). Sie erhalten dafür eine Einmalzahlung und zusätzlich einen Anteil am Umsatz der Bohrungen („Royalty“).

Je begehrter eine Fläche ist, umso höhere Zahlungen können die Mineral Owner verlangen. In der Regel laufen diese Verträge zunächst 3-4 Jahre mit einer Verlängerungsoption. In diesem Zeitraum müssen eine oder mehrere Bohrungen niedergebracht werden, ansonsten verfällt das Recht. Wenn auf einer Fläche erst einmal produziert wird, verbleibt das Förderrecht praktisch unbegrenzt bei dem Unternehmen, das das Recht erworben hat.

Gespräche mit Mineral Owner über die Förderrechte
Gespräche mit Mineral Owner über die Förderrechte
talking

Fokus auf bekannte Felder mit niedrigem Risiko

Nach jeder Bohrung rückt das Rig ein Stück weiter
Nach jeder erfolgreichen Bohrung rückt das Rig einige Meter weiter
erfolgreiche-bohrung

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, Flächen zu erwerben. Häufig bieten Privatpersonen oder Unternehmen ganze Pakete an Rechten an. Ein solches Paket haben wir Ende 2016 mit unserer Tochter Salt Creek erworben. Wir haben dadurch Minderheitsanteile an 60 produzierenden Bohrungen und 90 potentiellen Bohrungen übernommen. Auf diese Art und Weise kann man zügig eine größere Position aufbauen.

Deutlicher aufwändiger ist die Möglichkeit, einzelne Rechte zu erwerben und im Laufe der Zeit zu einem Paket zusammenzufügen. Diese Vorgehensweise haben wir für unsere Tochter Bright Rock gewählt, die in Utah tätig ist und von Mitte 2018 bis Ende 2019 rund 2.000 acres von Dutzenden Mineral Ownern gekauft hat.

Wir haben uns mit unseren Tochtergesellschaften in den USA darauf spezialisiert, Felder zu entwickeln, die schon gut bekannt sind. Im Wattenberg-Feld in Colorado sind bis heute rund 20.000 Bohrungen niedergebracht worden, von denen einige Tausend produzieren. Wir suchen gezielt nach Flächen, die in bereits entwickelten Gebieten liegen. Dort ist das Risiko von Fehlbohrungen sehr viel geringer als in Gegenden, in denen in der Vergangenheit nicht oder wenig gebohrt wurde.

Tatsächlich haben wir seit 2012 weit über 100 Bohrungen selbst durchgeführt oder waren mit einem Minderheitsanteil beteiligt.

Erfahrung in der Flächenakquise und beim Bohren

Während unsere ersten Bohrungen noch Vertikalbohrungen waren, haben wir seit 2015 ausschließlich Horizontalbohrungen mit Längen von 1 bis 2,5 Meilen durchgeführt und finanziert. Alle unsere Bohrungen fördern Öl und Gas und waren insofern erfolgreich.

Eine weitere Besonderheit des US-Rechtssystems besteht darin, dass alle Unternehmen, die Öl und Gas produzieren, die Produktionsdaten veröffentlichen müssen. Die Produktionsdaten werden für jede einzelne Bohrung und für jeden Monat von der für den jeweiligen Bundesstaat verantwortlichen Stelle veröffentlicht.

Auch mit Hilfe dieser Daten können unsere Unternehmen die ihnen angebotenen Flächen oder Bohrungen bewerten. Durch das sehr dichte Bohrraster in den entwickelten Feldern lässt sich durch Bohrungen die in der Nähe produzieren, recht verlässlich abschätzen, welche Produktion auf der angebotenen Fläche zu erwarten ist.

Natürlich sind die Produktionsdaten nicht nur für die Akquisitionsentscheidung von Bedeutung sondern liefern auch eine solide Grundlage für die Investitionsentscheidung eines Bohrprogramms. Die langjährigen Erfahrungen unserer Kollegen vor Ort ermöglichen des Weiteren auch eine detaillierte Kostenabschätzung der Bohrkosten sowie der Förderkosten.

Automatische Förderanlage der Deutsche Rohstoff
Automatische Förderanlage der Deutsche Rohstoff
foerderanlage2a