Ölpreis im Q1/2020 zu 80% gesichert

Die Unternehmen der Deutsche Rohstoff-Gruppe haben ihre erwartete Ölproduktion für das erste Quartal 2020 zu rund 80% abgesichert. Der abgesicherte Preis beläuft sich auf 57,48 USD/Barrel. Für das Gesamtjahr 2020 liegt die erwartete Absicherungsquote bei ca. 55% und einem Mindestpreis von 57,12 USD/Barrel, für das erste Halbjahr 2020 bei 65 % und einem Mindestpreis von 57,04 USD/Barrel.
Deutsche Rohstoff Oil and Gas north of Denver

Wert der Öl- und Gasreserven steigt zum 31.12.2019 an

Mannheim/Denver. Die Unternehmen der Deutsche Rohstoff-Gruppe haben ihre erwartete Ölproduktion für das erste Quartal 2020 zu rund 80% abgesichert. Der abgesicherte Preis beläuft sich auf 57,48 USD/Barrel. Für das Gesamtjahr 2020 liegt die erwartete Absicherungsquote bei ca. 55% und einem Mindestpreis von 57,12 USD/Barrel, für das erste Halbjahr 2020 bei 65 % und einem Mindestpreis von 57,04 USD/Barrel.

Die jährliche Neuberechnung der Öl- und Gasreserven der vier US-Tochtergesellschaften der Deutsche Rohstoff AG hat zu folgenden Ergebnissen geführt:

  • Barwert der Reserven: 196,2 Mio. USD1 (Vorjahr: 186,3 Mio. USD)
  • Sichere und wahrscheinliche Reserven: 29,0 Mio. BOE (Vorjahr: 32,8 Mio. BOE)
  • Erwarteter Cash-Flow: 353,1 Mio. USD (Vorjahr: 420,42 Mio. USD)

Insgesamt waren die sicheren und wahrscheinlichen Reserven gegenüber dem Vorjahr leicht rückläufig, da Cub Creek und Elster einen Teil der Reserve gefördert haben. Bei Salt Creek und Bright Rock steigen die sicheren Reserven um über 50% auf jetzt 3,5 Mio. BOE. Bright Rock verfügt darüber hinaus über mögliche Reserven in Höhe von rund 4 Mio. BOE. Der Zuwachs bei Bright Rock und Salt Creek entspricht der Strategie der Deutsche Rohstoff, die Aktivitäten in Utah und North Dakota deutlich auszubauen und mittelfristig in eine ähnliche Größenordnung wie die Produktion in Colorado zu entwickeln.

Der Anstieg des Barwertes der Reserven im Vergleich zum Vorjahr ist im Wesentlichen auf niedrigere laufende Kosten bei Cub Creek zurückzuführen, wie sie in den letzten 12 Monaten realisiert werden konnten.

Der Berechnung von Umsatz und Cash-Flow liegt die NYMEX Terminkurve vom 31. Dezember 2019 mit einem durchschnittlichen Ölpreis von 53,11 USD/Barrel (Vorjahr: 51,44 USD/Barrel) zugrunde.

Eine detaillierte Übersicht wird in Kürze auf der Homepage der Deutsche Rohstoff verfügbar sein.

Mannheim, 28. Februar 2020

(*1 Cash-Flow abgezinst mit 10%)

Die Deutsche Rohstoff identifiziert, entwickelt und veräußert attraktive Rohstoffvorkommen in Nordamerika, Australien und Europa. Der Schwerpunkt liegt in der Erschließung von Öl- und Gaslagerstätten in den USA. Metalle wie Gold, Kupfer, Seltene Erden, Wolfram und Zinn runden das Portfolio ab. Weitere Informationen unter www.rohstoff.de

Kontakt

Deutsche Rohstoff AG
Dr. Thomas Gutschlag, CEO
Tel. +49 621 490 817 0
info@rohstoff.de

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on whatsapp
Die Seite teilen.