Neue Erdölbohrungen in Bayern unter Beteiligung der Rhein Petroleum

Die Wintershall GmbH, Öl- und Gastochter der BASF, hat heute mit einer Erdölbohrung in Lauben im Unterallgäu begonnen. Eine weitere Bohrung soll Ende August/Anfang September im benachbarten Bedernau, in der Nähe der Stadt Mindelheim, stattfinden. Wintershall und Rhein Petroleum arbeiten im Lizenzgebiet Mindelheim als Konsortialparter zusammen (jeweils 50%). Wintershall ist Betriebsführer. Beide Bohrungen befinden sich im Bereich ehemaliger Ölfelder, in denen noch signifikante Restreserven vermutet werden. Die Bohrziele wurden nach Analyse einer modernen 3D-Seismik festgelegt, die 2012 unter der Leitung von Rhein Petroleum im Lizenzgebiet Mindelheim durchgeführt worden war. Ausführliche Informationen zu den Bohrungen finden sich unter http://www.heimische-foerderung.de/energie-aus-deutschland/wintershall-in-bedernau-lauben/.

Bohrungen in Lauben und Bedernau im Unterallgäu

Heidelberg. Die Wintershall GmbH, Öl- und Gastochter der BASF, hat heute mit einer Erdölbohrung in Lauben im Unterallgäu begonnen. Eine weitere Bohrung soll Ende August/Anfang September im benachbarten Bedernau, in der Nähe der Stadt Mindelheim, stattfinden. Wintershall und Rhein Petroleum arbeiten im Lizenzgebiet Mindelheim als Konsortialparter zusammen (jeweils 50%). Wintershall ist Betriebsführer. Beide Bohrungen befinden sich im Bereich ehemaliger Ölfelder, in denen noch signifikante Restreserven vermutet werden. Die Bohrziele wurden nach Analyse einer modernen 3D-Seismik festgelegt, die 2012 unter der Leitung von Rhein Petroleum im Lizenzgebiet Mindelheim durchgeführt worden war. Ausführliche Informationen zu den Bohrungen finden sich unter http://www.heimische-foerderung.de/energie-aus-deutschland/wintershall-in-bedernau-lauben/.

Heidelberg, 13. August 2014

Die im Entry Standard notierte Deutsche Rohstoff baut einen neuen Rohstoffproduzenten auf. Schwerpunkte sind Öl & Gas und sogenannte Hightech-Metalle wie Wolfram, Zinn und Seltenerden. Alle Projekte befinden sich in politisch stabilen Ländern mit hohen Umweltstandards. Das Geschäftsmodell gründet auf der (Wieder-) Erschließung von Vorkommen, die bereits in der Vergangenheit gut erkundet worden sind. Weitere Informationen zur Deutsche Rohstoff unter www.rohstoff.de.

Kontakt

Deutsche Rohstoff AG
Dr. Thomas Gutschlag
Tel. +49 6221 871 000
info@rohstoff.de

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on whatsapp
Die Seite teilen.