Guter Start ins Jahr 2018

Der Deutsche Rohstoff Konzern erzielte im 1. Quartal 2018 einen Umsatz in Höhe von 15,7 Mio. EUR (1. Quartal 2017: 20,9 Mio. EUR) und ein Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) von 10,6 Mio. EUR (1. Quartal 2017: 17,2 Mio. EUR). Das Konzernergebnis erreichte 1,1 Mio. EUR (1. Quartal 2017: 5,0 Mio. EUR). Der Rückgang im Vergleich zum 1. Quartal 2017 liegt in der Tatsache begründet, dass im Vorjahr 21 Bohrungen am Anfang des Jahres die Produktion begonnen hatten. 2018 werden voraussichtlich das zweite und dritte Quartal den höchsten Umsatz bringen, da zwischen Februar und April insgesamt 41 Bohrungen in Produktion gebracht wurden, an denen der Konzern mit unterschiedlichen Anteilen beteiligt ist.

Fast 500.000 BOE Produktion im 1. Quartal/Hohes Wachstum von Umsatz und EBITDA erwartet

Mannheim. Der Deutsche Rohstoff Konzern erzielte im 1. Quartal 2018 einen Umsatz in Höhe von 15,7 Mio. EUR (1. Quartal 2017: 20,9 Mio. EUR) und ein Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) von 10,6 Mio. EUR (1. Quartal 2017: 17,2 Mio. EUR). Das Konzernergebnis erreichte 1,1 Mio. EUR (1. Quartal 2017: 5,0 Mio. EUR). Der Rückgang im Vergleich zum 1. Quartal 2017 liegt in der Tatsache begründet, dass im Vorjahr 21 Bohrungen am Anfang des Jahres die Produktion begonnen hatten. 2018 werden voraussichtlich das zweite und dritte Quartal den höchsten Umsatz bringen, da zwischen Februar und April insgesamt 41 Bohrungen in Produktion gebracht wurden, an denen der Konzern mit unterschiedlichen Anteilen beteiligt ist.

Für das Gesamtjahr rechnet der Vorstand gemäß der am 7. Mai veröffentlichten Prognose mit einem Anstieg des Umsatzes von 38 – 48% gegenüber dem Vorjahr auf 75 85 Mio. EUR und beim EBITDA mit einem Wachstum von 80 – 90% auf 65 70 Mio. EUR.

Der Quartalsbericht kann auf der Webseite der Deutsche Rohstoff AG abgerufen werden:
www.rohstoff.de/investor-relations/

Mannheim, 9. Mai 2018

Die Deutsche Rohstoff identifiziert, entwickelt und veräußert attraktive Rohstoffvorkommen in Nordamerika, Australien und Europa. Der Schwerpunkt liegt in der Erschließung von Öl- und Gaslagerstätten in den USA. Metalle wie Gold, Kupfer, Seltene Erden, Wolfram und Zinn runden das Portfolio ab. Weitere Informationen unter www.rohstoff.de

Kontakt

Deutsche Rohstoff AG
Dr. Thomas Gutschlag
Tel. +49 621 490 817 0
info@rohstoff.de

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on whatsapp
Die Seite teilen.