Deutsche Rohstoff AG geht an die Börse

Die Aktien der Deutsche Rohstoff AG werden am 27. Mai 2010 in den Open Market an der Frankfurter Wertpapierbörse, Segment Entry Standard, einbezogen. Der Handel wird sowohl in XETRA als auch auf dem Parkett der Frankfurter Börse stattfinden.

Handelsbeginn im Entry Standard am 27.Mai

Heidelberg. Die Aktien der Deutsche Rohstoff AG werden am 27. Mai 2010 in den Open Market an der Frankfurter Wertpapierbörse, Segment Entry Standard, einbezogen. Der Handel wird sowohl in XETRA als auch auf dem Parkett der Frankfurter Börse stattfinden.

Die Gesellschaft hat vorbörslich eine Privatplatzierung ohne Wertpapierprospekt durchgeführt. Die Zahl der Aktien stieg dadurch um 323.950 auf 3.912.986 Aktien. Dem Unternehmen flossen bei einem Verkaufspreis von 10 Euro pro Aktie 3,23 Millionen Euro zu.

Im Rahmen einer Sachkapitalerhöhung erwarb die Deutsche Rohstoff AG darüber hinaus durch Ausgabe von 119.634 neuen Aktien weitere 10 Prozent an der Deutsche Rohstoff Australia Pty Ltd, Brisbane. Damit hält die Deutsche Rohstoff AG nun 100% an ihrer australischen Tochterfirma. Diese wiederum verfügt über 100% an der Georgetown-Goldmine, die noch in diesem Jahr in die Produktion gebracht werden soll.

Die Deutsche Rohstoff AG aus Heidelberg baut einen neuen Rohstoffproduzenten auf. Schwerpunkte sind Gold, Öl/Gas und sogenannte High-Tech-Metalle wie Indium, Gallium, Seltenerden, Kobalt. Alle Projekte befinden sich in politisch stabilen Ländern mit Schwerpunkt in Deutschland. Das Geschäftsmodell gründet auf der (Wieder-) Erschließung von Vorkommen, die bereits in der Vergangenheit gut erkundet worden sind. Eine erste Produktion ist für 2010 vorgesehen. Weitere Informationen zur Deutsche Rohstoff AG unter www.rohstoff.de.

Heidelberg, 26. Mai 2010

Pressekontakt:

Dr. Thomas Gutschlag
Deutsche Rohstoff AG
Friedrich-Ebert-Anlage 26, 69117 Heidelberg
Tel: 06221/652 4730
Fax:06221/650 3940
info@rohstoff.de
www.rohstoff.de

Horst Koppelstätter
Koppelstätter Kommunikation GmbH
Friedrichstraße 2, 76530 Baden-Baden
Tel: 07221/97372 11
Fax: 07221/97372 22
hok@koppelstaetter-kommunikation.de

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on whatsapp
Die Seite teilen.