Deutsche Rohstoff: Aktuelle Bohrungen in USA deutlich unter Budget

Deutsche Rohstoff AG

Deutsche Rohstoff: Aktuelle Bohrungen in USA deutlich unter Budget

Deutsche Rohstoff AG

Wirtschaftlichkeit der Rhein Petroleum Bohrung bestätigt/Neue Anleihe geplant

Mannheim. Die Bohrungen vom Olander-Bohrplatz, die Cub Creek Energy im Juni begonnen und im September abgeschlossen hatte, werden ab kommender Woche fertiggestellt. Der Produktionsbeginn wird voraussichtlich noch im Dezember erfolgen.

Aufgrund der derzeit rückläufigen Aktivitäten im US Öl- und Gassektor konnte Cub Creek mit wesentlichen Dienstleistern sehr gute, deutlich unter der Planung liegende Preise vereinbaren. Nach derzeitigem Stand wird das ursprüngliche Budget von 59 Mio. USD für das gesamte Bohrprogramm um rund 10 Mio. USD unterschritten. Entsprechend wird sich auch die Wirtschaftlichkeit der Bohrungen weiter verbessern. Bei einem Ölpreis von 55 USD pro Barrel über die Laufzeit werden sich die Investitionen voraussichtlich in weniger als zwei Jahren amortisieren.

Im Rahmen des jüngsten Fundes Steig-1 nördlich von Karlsruhe hat die Rhein Petroleum eine 150 Meter mächtige Schicht von ölführenden Sanden erbohrt. Das hat der Mehrheitsgesellschafter Tulip Oil bekannt gegeben. Die Bohrung hat keinen Öl-Wasser Kontakt angetroffen. Rhein Petroleum hat einen Fördertest durchgeführt, in dessen Verlauf 4.000 Barrel Öl gefördert wurden und der die Wirtschaftlichkeit des Fundes Steig-1 bestätigt hat. Der Test hat auch die notwendigen Daten für die nächste Phase geliefert, in der mittels Horizontalbohrungen sowohl Produktion als auch die weitere Erkundung der Struktur vorgesehen sind. Derzeit erstellt die Rhein Petroleum einen Entwicklungsplan für das Feld und hat mit den Vorbereitungen für die Beantragung der notwendigen Genehmigungen begonnen. Zur Finanzierung der weiteren Entwicklung hat die Rhein Petroleum eine Kapitalerhöhung über 20 Mio. EUR durchgeführt, an der die Deutsche Rohstoff AG im Rahmen ihres 10%igen Anteils teilgenommen hat.

Um das günstige Kapitalmarktumfeld zu nutzen erwägt die Deutsche Rohstoff AG, in den kommenden Monaten eine neue Unternehmensanleihe zu platzieren. Mit den zusätzlichen Mitteln könnte die Expansion in den USA beschleunigt werden.

 

 

Mannheim, 16. Oktober 2019

Die Deutsche Rohstoff identifiziert, entwickelt und veräußert attraktive Rohstoffvorkommen in Nordamerika, Australien und Europa. Der Schwerpunkt liegt in der Erschließung von Öl- und Gaslagerstätten in den USA. Metalle wie Gold, Kupfer, Seltene Erden, Wolfram und Zinn runden das Portfolio ab. Weitere Informationen unter www.rohstoff.de

 

Disclaimer