Deutsche Rohstoff AG: Almonty treibt Entwicklung von Sangdong voran

Deutsche Rohstoff AG

Deutsche Rohstoff AG: Almonty treibt Entwicklung von Sangdong voran

Deutsche Rohstoff AG

Koreanische Regierung finanziert Bau einer eigenen Stromleitung/Neues Video online

Mannheim/Toronto. Die Entwicklung der Sangdong-Mine in Südkorea, die sich zu 100% im Eigentum von Almonty Industries befindet, schreitet voran. Das Unternehmen gab jetzt bekannt, dass es einen Vertrag mit dem südkoreanischen Energieversorger KEPCO (Korea Electric Power Cooperation) zum Bau einer exklusiven 10 MW-Leitung zur Versorgung der Mine und der Aufbereitung geschlossen hat. Die Kosten für die Leitung in Höhe von 1,7 Mio. USD werden komplett von KEPCO, im Rahmen eines Programms zur Förderung der industriellen Entwicklung, aufgebracht. Die Leitung soll bis Juni 2020 und damit einige Monate vor der geplanten Inbetriebnahme der Mine fertiggestellt sein.

Almonty hat außerdem ein weiteres Video online gestellt, das die Bedeutung und die großen Chancen der Sangdong-Mine verdeutlicht.
Es kann unter http://www.almonty.com/company/company-videos/ abgerufen werden.

 

Mannheim, 3. Juni 2019

 

Die Deutsche Rohstoff identifiziert, entwickelt und veräußert attraktive Rohstoffvorkommen in Nordamerika, Australien und Europa. Der Schwerpunkt liegt in der Erschließung von Öl- und Gaslagerstätten in den USA. Metalle wie Gold, Kupfer, Seltene Erden, Wolfram und Zinn runden das Portfolio ab. Weitere Informationen unter www.rohstoff.de

 

Disclaimer