Deutsche Rohstoff AG: Guter Start ins neue Jahr nach sehr gutem Geschäftsjahr 2018

Deutsche Rohstoff AG

Deutsche Rohstoff AG: Guter Start ins neue Jahr nach sehr gutem Geschäftsjahr 2018

Deutsche Rohstoff AG

Mannheim. Der Deutsche Rohstoff Konzern hat nach einem sehr guten Jahr 2018 auch das neue Geschäftsjahr gut begonnen. Das erste Quartal war durch folgende Entwicklungen geprägt:

  • Die Produktion belief sich auf 566.000 Barrel Öläquivalent (BOE) bzw. 6.300 BOE pro Tag. Der Ölanteil lag bei 253.000 Barrel.
  • Der Konzerngewinn erhöhte sich gegenüber dem 1. Quartal des Vorjahres deutlich auf 4,1 Mio. EUR
  • Der Konzern verfügt über Barreserven in Höhe von 56,8 Mio. EUR (Vorjahr: 21,4 Mio. EUR; Jahresende 2018: 60 Mio. EUR)
  • Das Eigenkapital stieg gegenüber dem Vorjahresquartal um 42% auf 79,3 Mio. EUR (gegenüber Jahresende 2018: +7,4% )
  • Die Verbindlichkeiten sanken im Vergleich zum Vorjahr um 26,8% auf 113,8 Mio. EUR (gegenüber Jahresende 2018: -2%)

Auch operativ zeichnete sich eine positive Entwicklung ab. Im Laufe des Quartals konnte bekanntgegeben werden, dass die sicheren Reserven der US-Töchter im Vergleich zum Vorjahr um 68% auf 29,4 Mio. BOE gestiegen sind. Die Tochterunternehmen Salt Creek Oil & Gas und Bright Rock Energy steigerten ihre Produktion sprunghaft und akquirierten erfolgreich ertragsstarke Flächen.

Der Quartalsbericht für das erste Quartal 2019 der Deutsche Rohstoff Gruppe ist jetzt auf der Homepage der Gesellschaft unter www.rohstoff.de abrufbar.

Mannheim, 9. Mai 2019

Die Deutsche Rohstoff identifiziert, entwickelt und veräußert attraktive Rohstoffvorkommen in Nordamerika, Australien und Europa. Der Schwerpunkt liegt in der Erschließung von Öl- und Gaslagerstätten in den USA. Metalle wie Gold, Kupfer, Seltene Erden, Wolfram und Zinn runden das Portfolio ab. Weitere Informationen unter www.rohstoff.de