Deutsche Rohstoff AG: Almonty informiert über den aktuellen Stand der Projektfinanzierung für die Sangdong-Mine

Deutsche Rohstoff AG

Deutsche Rohstoff AG: Almonty informiert über den aktuellen Stand der Projektfinanzierung für die Sangdong-Mine

Deutsche Rohstoff AG

Mannheim/Toronto. Almonty Industries gab bekannt, dass die KfW IPEX-Bank GmbH, eine 100%ige Tochtergesellschaft der KfW Bankengruppe in Frankfurt, der Offenlegung der Bank als Kreditgeberin und den allgemeinen Bedingungen der geplanten Fremdkapitalfinanzierung für die Almonty-Mine Sangdong in Korea zugestimmt hat. Der Genehmigungsprozess für die Projektfinanzierung ist nun in der späten Phase der Fertigstellung.

Die allgemeinen Bedingungen der von der KfW IPEX-Bank zu gewährenden Projektfinanzierung sind attraktiv:

1. 73 Mio. USD vorrangiges Projektfinanzierungsdarlehen, das mit der Sangdong-Mine besichert ist;
2. Das Darlehen wird zu sehr attraktiven Konditionen und auf der Grundlage normaler kommerzieller europäischer Kreditzinsen gewährt werden. Die endgültige Festlegung der Konditionen erfolgt zu einem späteren Zeitpunkt.
3. Laufzeit von 8,25 Jahren mit einem anfänglichen Tilgungsaufschub und Tilgungszahlungen, die nach dem zweiten Jahrestag der ersten Inanspruchnahme beginnen.
4. Die Oesterreichische Kontrollbank AG (“OeKB”) ist daran interessiert, eine substanzielle Finanzierungsgarantie auf der Grundlage der vor kurzem angekündigten langfristigen Abnahmevereinbarung für das Wolframkonzentrat zu prüfen.

Die Verhandlungen über das endgültige Term Sheet laufen noch. Das Unternehmen erwartet, dass alle wesentlichen Bedingungen und Verpflichtungen innerhalb der nächsten 12 Wochen erfüllt sein werden. Die Projektfinanzierungszusage wird dann von der Erstellung einer endgültigen Darlehens- und Sicherheitendokumentation abhängig gemacht. In der Zwischenzeit werden die Arbeiten in Sangdong fortgesetzt, um die rechtzeitige Inbetriebnahme sicherzustellen, wie sie mit dem Abnehmer der Konzentrate im Rahmen der bereits angekündigten Abnahmevereinbarung vereinbart wurde.

PRESSEMELDUNG HERUNTERLADEN

Mannheim, 5. Oktober 2018

Die Deutsche Rohstoff identifiziert, entwickelt und veräußert attraktive Rohstoffvorkommen in Nordamerika, Australien und Europa. Der Schwerpunkt liegt in der Erschließung von Öl- und Gaslagerstätten in den USA. Metalle wie Gold, Kupfer, Seltene Erden, Wolfram und Zinn runden das Portfolio ab. Weitere Informationen unter www.rohstoff.de

Kontakt

Deutsche Rohstoff AG
Dr. Thomas Gutschlag
Tel. +49 621 490817 0
info@rohstoff.de