Almonty Industries sichert sich USD 14 Mio. langfristige Kreditlinie und kauft Panasqueira Mine in Portugal

Almonty Industries, an der die Deutsche Rohstoff zu 13,7% beteiligt ist, gab bekannt, dass sie mit der UniCredit Bank eine langfristige Darlehensfinanzierung in Höhe von USD 14 Mio. abgeschlossen hat. Der revolvierende Kredit ist mit LIBOR plus 1,5% verzinst und kann abhängig von Produktion und APT-Preis abgerufen werden. Die teilweise Rückzahlung ist erst ab einem APT-Preis von USD 254/mtu (derzeit rund USD 180/mtu) vereinbart. Ab einem Preis von USD 320/mtu erfolgt eine beschleunigte Rückführung. Darüber hinaus hat die Deutsche Rohstoff ein Kurzfristdarlehen an Almonty vergeben. Das Darlehen mit einer Höhe von USD 1 Mio. ist zum 1. Januar 2017 fällig und wird mit 6% verzinst. Es ist mit dem südkoreanischen Sangdong Projekt vorrangig besichert.

Neue Ressourcenschätzung für das Sangdong Projekt

Heidelberg/Toronto. Almonty Industries, an der die Deutsche Rohstoff zu 13,7% beteiligt ist, gab bekannt, dass sie mit der UniCredit Bank eine langfristige Darlehensfinanzierung in Höhe von USD 14 Mio. abgeschlossen hat. Der revolvierende Kredit ist mit LIBOR plus 1,5% verzinst und kann abhängig von Produktion und APT-Preis abgerufen werden. Die teilweise Rückzahlung ist erst ab einem APT-Preis von USD 254/mtu (derzeit rund USD 180/mtu) vereinbart. Ab einem Preis von USD 320/mtu erfolgt eine beschleunigte Rückführung. Darüber hinaus hat die Deutsche Rohstoff ein Kurzfristdarlehen an Almonty vergeben. Das Darlehen mit einer Höhe von USD 1 Mio. ist zum 1. Januar 2017 fällig und wird mit 6% verzinst. Es ist mit dem südkoreanischen Sangdong Projekt vorrangig besichert.

Almonty gab zudem bekannt, dass sie 100% der Beralt Ventures Inc. (BVI) von Sojitz Tungsten Resources, Inc. gegen Zahlung eines Kaufpreises von einem Euro übernommen hat. BVI ist Eigentümer der Panasqueira Wolfram Mine in Covilha, Castelo Branco, Portugal. Im Zuge der Transaktion übernahm Almonty ausserdem Verbindlichkeiten in Höhe von insgesamt EUR 12,26 Mio. von Sojitz gegen Zahlung von EUR 1,5 Mio. Davon sind EUR 1,0 Mio. sofort zahlbar, die restlichen EUR 0,5 Mio. im Rahmen der Übernahme einer Schuldverschreibung, die mit 4% verzinst ist und bis 29. Dezember 2017 läuft.

In einer weiteren Pressemitteilung veröffentlichte Almonty eine neue Ressourcenschätzung für die Sangdong Mine in Südkorea nach dem kanadischen NI 43-101 Standard.
Die gesamten Ressourcen des Almonty-Konzerns inklusive der aktualisierten Schätzung für Sangdong und der neu erworbenen Panasqueira Mine in Portugal stellen sich wie folgt dar:

  • 12,9 Mio. Tonnen Reserven der Kategorie “proven und probable” mit einem
  • durchschnittlichen WO3-Äquivalentgehalt (Wolframtrioxid) von 0,32%
  • 20,27 Mio. Tonnen Ressourcen in der Kategorie “measured und indicated”
  • (inklusive Reserven, aber ohne Absetzteiche und Halden) mit durchschnittlich
  • 0,32% WO3
  • 76,85 Mio. Tonnen Ressourcen in der Kategorie “inferred” mit einem mittleren
  • Gehalt von 0,36% WO3-Äquivalent.

Zum Almonty-Konzern gehören jetzt die drei produzierenden Wolfram-Minen in Los Santos (Spanien), Panasqueira (Portugal) und Wolfram Camp (Australien) sowie die Entwicklungsprojekte Sangdong (Südkorea) und Valtreixal (Spanien).

Ausführliche Versionen der verschiedenen Mitteilungen finden sich unter http://www.almonty.com, ebenso die detailierten Ressourcenschätzungen.

Heidelberg, 7. Januar 2016

Die Deutsche Rohstoff identifiziert, entwickelt und veräußert attraktive Rohstoffvorkommen in Nordamerika, Australien und Europa. Der Schwerpunkt liegt in der Erschließung von Öl- und Gaslagerstätten in den USA. Metalle wie Gold, Kupfer, Seltene Erden, Wolfram und Zinn runden das Portfolio ab. Weitere Informationen unter www.rohstoff.de

Kontakt
Deutsche Rohstoff AG
Dr. Thomas Gutschlag
Tel. +49 6221 871 000
info@rohstoff.de

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on whatsapp
Die Seite teilen.