Almonty Industries erneuert Abnahmevertrag mit GTP und sichert sich USD 14 Mio. Kreditlinie

Almonty Industries, an der die Deutsche Rohstoff zu 13,7% beteiligt ist, gab bekannt, dass sie ihren bestehenden Wolfram-Abnahmevertrag für die spanische Los Santos Mine mit Global Tungsten & Powders Corp. („GTP“) um weitere fünf Jahre verlängern und sich in diesem Zusammenhang eine von GTP indirekt garantierte Kreditlinie mit der UniCredit Bank AG in Höhe von USD 14 Mio. sichern konnte. Der revolvierende Kredit ist mit LIBOR plus maximal 2% verzins. Er kann abhängig von Produktion und APT-Preis abgerufen werden. Die teilweise Rückzahlung ist erst ab einem APT-Preis von USD 276/mtu (derzeit rund USD 182/mtu) vereinbart. Ab einem Preis von USD 320/mtu erfolgt eine beschleunigte Rückführung.

Heidelberg/Toronto. Almonty Industries, an der die Deutsche Rohstoff zu 13,7% beteiligt ist, gab bekannt, dass sie ihren bestehenden Wolfram-Abnahmevertrag für die spanische Los Santos Mine mit Global Tungsten & Powders Corp. („GTP“) um weitere fünf Jahre verlängern und sich in diesem Zusammenhang eine von GTP indirekt garantierte Kreditlinie mit der UniCredit Bank AG in Höhe von USD 14 Mio. sichern konnte. Der revolvierende Kredit ist mit LIBOR plus maximal 2% verzins. Er kann abhängig von Produktion und APT-Preis abgerufen werden. Die teilweise Rückzahlung ist erst ab einem APT-Preis von USD 276/mtu (derzeit rund USD 182/mtu) vereinbart. Ab einem Preis von USD 320/mtu erfolgt eine beschleunigte Rückführung.

Darüber hinaus begibt die Deutsche Rohstoff ein Kurzfristdarlehen an Almonty. Das Darlehen mit einer Höhe von USD 1 Mio. ist zum 1. Januar 2017 fällig und wird mit 6% verzinst. Es ist mit den Liegenschaften des südkoreanischen Sangdong Projektes vorrangig besichert.

Lewis Black, President und CEO von Almonty kommentiert: „Die vereinbarte Working Capital Kreditlinie in Höhe von USD 14 Mio. hilft Almonty, die gegenwärtigen niedrigen Wolfram-Preise zu überbrücken. „

Eine ausführliche Version der Mitteilung findet sich unter http://www.almonty.com.

Heidelberg, 28. Dezember 2015

Die Deutsche Rohstoff identifiziert, entwickelt und veräußert attraktive Rohstoffvorkommen in Nordamerika, Australien und Europa. Der Schwerpunkt liegt in der Erschließung von Öl- und Gaslagerstätten in den USA. Metalle wie Gold, Kupfer, Seltene Erden, Wolfram und Zinn runden das Portfolio ab. Weitere Informationen unter www.rohstoff.de

Kontakt

Deutsche Rohstoff AG
Dr. Thomas Gutschlag
Tel. +49 6221 871 000
info@rohstoff.de

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on whatsapp
Die Seite teilen.