7,5 Mio. US-Dollar Steuererstattung in den USA

Aufgrund einer neuen Steuergesetzgebung der US-Regierung im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie erwartet die Deutsche Rohstoff USA in den kommenden Monaten eine Steuerrückzahlung in Höhe von rund 7,5 Mio. USD. Sie resultiert aus einer neu geschaffenen Möglichkeit, operative Verluste bis in das Jahr 2014 zurücktragen zu können.
rig and rods

Mannheim. Aufgrund einer neuen Steuergesetzgebung der US-Regierung im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie erwartet die Deutsche Rohstoff USA in den kommenden Monaten eine Steuerrückzahlung in Höhe von rund 7,5 Mio. USD. Sie resultiert aus einer neu geschaffenen Möglichkeit, operative Verluste bis in das Jahr 2014 zurücktragen zu können. Im Jahre 2014 hatte die Tochtergesellschaft Tekton Energy ihre Vermögensgegenstände mit hohem Gewinn verkauft und eine Steuerzahlung von rund 35 Mio. USD geleistet. Die Steueränderung wird im laufenden Jahr zu einem Ertrag auf Ebene der Deutsche Rohstoff USA von 3 Mio. USD beitragen und die passiven latenten Steuern um rund 4,5 Mio. USD erhöhen.

Mannheim, 16. April 2020

Die Deutsche Rohstoff identifiziert, entwickelt und veräußert attraktive Rohstoffvorkommen in Nordamerika, Australien und Europa. Der Schwerpunkt liegt in der Erschließung von Öl- und Gaslagerstätten in den USA. Metalle wie Gold, Kupfer, Seltene Erden, Wolfram und Zinn runden das Portfolio ab. Weitere Informationen unter www.rohstoff.de

Kontakt
Deutsche Rohstoff AG
Dr. Thomas Gutschlag, CEO
Tel. +49 621 490 817 0
info@rohstoff.de

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on whatsapp
Die Seite teilen.