Deutsche Rohstoff: Hammer Metals veröffentlicht erste Bohrergebnisse von der Millennium-Liegenschaft

Deutsche Rohstoff AG

Deutsche Rohstoff: Hammer Metals veröffentlicht erste Bohrergebnisse von der Millennium-Liegenschaft

Deutsche Rohstoff AG

Vielfach Kobalt und Kupfer nachgewiesen / Wandlung der Wandelschuldverschreibung vollzogen

Heidelberg/Perth. Hammer Metals, an der die Deutsche Rohstoff zu 17,84% beteiligt ist, hat heute die ersten Resultate der aktuellen Explorationskampagne für die Millenium-Liegenschaften bekannt gegeben. Insgesamt wurden in den vergangenen Monaten 25 Bohrungen niedergebracht. Nun liegen die Analysen der ersten 18 Bohrungen vor. Herausragende Kernabschnitte weisen beispielsweise Vererzungen von 4 m mit 0,51% Kobalt und 0,46% Kupfer in der Bohrung MIRC013 oder 12 m mit 0,19% Kobalt und 0,57% Kupfer in der Bohrung MIRC014 auf.

Für die im Mai erworbenen, in der Nähe der Ortschaft Cloncurry gelegenen, Millennium Liegenschaften existierten bereits historische Bohrergebnisse aus 13 früheren Bohrungen. Sobald alle Analysen der aktuellen 25 Bohrungen vorliegen, will Hammer die Informationen nutzen, um ein 3D Modell zu erstellen und eine erste JORC-Ressourcenschätzung herauszugeben.

Zusätzlich zu den bisherigen erbohrten Daten im südlichen Bereich der Liegenschaften ist Hammer zuversichtlich, auch im Norden der Millenium-Liegenschaften fündig zu werden. Dieser Bereich wurde zwar noch nicht erbohrt, Oberflächenproben haben jedoch starke Kobalt- und Kupferanomalien gezeigt. Ein zukünftiges Bohrprogramm soll diesen Bereich adressieren.

Derzeit befindet sich das Bohrgerät auf der Liegenschaft „Scalper“ und wird in Kürze zur Liegenschaft „Overlander“ verlegt, um dort drei Kernbohrungen mit insgesamt 1.500 m Länge abzuteufen. Im Rahmen eines Joint Ventures mit Newmont wird hier nach einer Lagerstätte des sogenannten IOCG-Typs (Iron Oxide Copper Gold) gesucht. Für das Bohrprogramm wird eine Dauer von sieben Wochen veranschlagt.

Eine ausführliche Version der Pressemeldung findet sich unter http://www.hammermetals.com.au.

Darüber hinaus teilt die Deutsche Rohstoff mit, dass die an Hammer gehaltene Wandelschuldverschreibung in Höhe von AUD 650.000 und einer Verzinsung von 10% p.a. kürzlich zu einem Preis von AUD 6 Cents pro Aktie gewandelt wurde. Obwohl das Unternehmen an den jüngsten Kapitalerhöhungen Hammer Metals nicht teilgenommen hat, ist ihr Anteil an der Gesellschaft dadurch leicht auf 17,84% gestiegen. Die Deutsche Rohstoff bleibt damit der größte Aktionär von Hammer.

Heidelberg, 13. September 2016

PRESSEMELDUNG HERUNTERLADEN

Die Deutsche Rohstoff identifiziert, entwickelt und veräußert attraktive Rohstoffvorkommen in Nordamerika, Australien und Europa. Der Schwerpunkt liegt in der Erschließung von Öl- und Gaslagerstätten in den USA. Metalle wie Gold, Kupfer, Seltene Erden, Wolfram und Zinn runden das Portfolio ab. Weitere Informationen unter www.rohstoff.de