Deutsche Rohstoff AG: Elster Oil & Gas veröffentlicht Produktionsdaten aus sechs weiteren Horizontalbohrungen

Deutsche Rohstoff AG

Deutsche Rohstoff AG: Elster Oil & Gas veröffentlicht Produktionsdaten aus sechs weiteren Horizontalbohrungen

Deutsche Rohstoff AG

2.700 Barrel Öläquivalent pro Tag im ersten Monat/Erstmals Einnahmen aus Royalties

Heidelberg/Denver. Elster Oil & Gas, an der die Deutsche Rohstoff mit 93% beteiligt ist, hat die Förderraten der sechs Horizontalbohrungen bekannt gegeben, die Ende Juli die Produktion aufgenommen hatten. Alle Bohrungen zusammen produzierten in den ersten 30 Tagen durchschnittlich 2.700 Barrel Öläquivalent (BOE) pro Tag. Der wirtschaftliche Anteil von Elster (sog. Working Interest) an der Förderung beläuft sich auf durchschnittlich 50%, entsprechend 1.350 BOE pro Tag.

Die Produktionsraten aller sechs Bohrungen entsprechen den von Elster Oil & Gas erwarteten Mengen, wobei der Anteil der Ölproduktion etwas über den Erwartungen liegt. Alle sechs Bohrungen produzieren aus der Niobrara Formation. Bei den Bohrungen aus dem Jahr 2015 handelte es sich um vier Codell Bohrungen und eine Niobrara Bohrung. Die Codell Formation ist in diesem Teil des Feldes besonders ergiebig und konnte somit bei den ersten fünf Bohrungen zu einer etwas höheren Anfangsproduktion beitragen. Typischerweise fördern die Bohrungen aus den beiden Formationen über die Lebenszeit der Bohrung aber in etwa die gleiche Menge an Öl und Gas.

Thomas Gutschlag, CEO der Deutsche Rohstoff AG, sagte: „Die Ergebnisse sind sehr positiv. Die Bohrungen liefern konstante Förderraten, die unseren Erwartungen entsprechen. Diese zweite Tranche von abgeteuften Bohrungen seit 2015 bestätigt erneut die gute wirtschaftliche Planbarkeit unserer Flächenentwicklung in den USA.“

Elster werden in den kommenden Monaten auch erstmals Umsätze aus sogenannten Mineral Rights (Royalties) zufließen. Diese Royalties bestehen bei der 100%igen Tochter von EOG, der Diamond Valley LLC, auf deren Flächen der Inhaber der Leases neun Bohrungen niedergebracht hat. Diese Bohrungen produzieren seit Juli. Elster erhält einen Anteil an den Umsätzen dieser Bohrungen, musste aber nicht mitinvestieren und auch nicht die laufenden Kosten mittragen.

Heidelberg, 31. August 2016

PRESSEMELDUNG HERUNTERLADEN

Die Deutsche Rohstoff identifiziert, entwickelt und veräußert attraktive Rohstoffvorkommen in Nordamerika, Australien und Europa. Der Schwerpunkt liegt in der Erschließung von Öl- und Gaslagerstätten in den USA. Metalle wie Gold, Kupfer, Seltene Erden, Wolfram und Zinn runden das Portfolio ab. Weitere Informationen unter www.rohstoff.de