Deutsche Rohstoff: Update der US Öl- und Gasaktivitäten

Deutsche Rohstoff AG

Deutsche Rohstoff: Update der US Öl- und Gasaktivitäten

Deutsche Rohstoff AG

Cub Creek unterzeichnet Vertrag für Bohrgerät/Neue Elster-Bohrungen im Gange

Heidelberg/Denver. Cub Creek Energy (CCE) und Elster Oil and Gas (EOG) treiben wie geplant die Erschließung ihrer Flächen im Kerngebiet des Wattenberg-Felds in Colorado voran:

– CCE hat einen Vertrag mit einem Bohrunternehmen abgeschlossen. Ziel ist es, ab Anfang Juni nacheinander 20 Bohrungen von zwei Bohrplätzen abzuteufen. Es handelt sich um zwei Bohrplätze, bei denen CCE über einen sehr signifikanten wirtschaftlichen Anteil (Working Interest) verfügt. Im Falle des ersten Bohrplatzes liegt dieser bei fast 100%, im Falle des zweiten Bohrplatzes bei 55% mit der Möglichkeit, dass sich der Anteil noch auf rund 80% erhöht. Sollten die Ölpreise im Laufe des Jahres weiter anziehen, plant CCE, weitere 12 Bohrungen von einem dritten Bohrplatz zu beginnen.

– CCE geht davon aus, dass die Kosten pro Bohrung (1 Meile laterale Strecke) sich auf USD 2,5 bis 2,7 Mio. belaufen werden. Sie liegen damit erheblich unter den Kosten, die noch 2014 üblich waren. Damals lag der Aufwand für eine Horizontalbohrung bei USD 4,0 bis 4,5 Mio. Eine weitere Kostensenkung bzw. Effizienzsteigerung über die kommenden Monate ist nicht auszuschließen.

– CCE hat im März eine 3D-seismische Untersuchung eines wesentlichen Teils seiner Flächen durchgeführt. Die Ergebnisse waren positiv, d.h. keine der geplanten Bohrungen entfällt aufgrund von Störungszonen. CCE stehen nunmehr vier Bohrplätze zur Verfügung, von denen sofort gebohrt werden kann. Die Kosten der Seismik lagen bei rund USD 260.000. Eine vergleichbare Seismikkampagne, die Tekton Energy 2013 durchgeführt hatte, hatte damals rund USD 600.000 gekostet.

– EOG beteiligt sich an sechs neuen Horizontalbohrungen. Sie haben Ende März vom gleichen Bohrplatz begonnen, von dem bereits vergangenen Sommer fünf Bohrungen unternommen wurden, die im September in Produktion gegangen sind und durchgehend sehr gute Produktionsergebnisse erbracht haben.

– EOG werden voraussichtlich ab Juni 2016 Umsätze aus sogenannten Mineral Rights (Royalties) zufließen. Diese Royalties bestehen bei der 100%igen Tochter von EOG, der Diamond Valley LLC, auf deren Flächen der Inhaber der Leases neun Bohrungen niedergebracht hat. Diese Bohrungen sollen in den kommenden Tagen fertig gestellt werden und voraussichtlich bis Anfang Juni mit der Produktion beginnen. EOG musste bei diesen Bohrungen nicht mitinvestieren und muss auch nicht die laufenden Kosten mittragen.

Thomas Gutschlag, CEO der Deutsche Rohstoff, kommentierte: „Wir freuen uns, dass die umfangreichen Vorbereitungen für das Bohrprogramm von Cub Creek nunmehr soweit gediehen sind, dass der Bohrbeginn in den nächsten Wochen bevorsteht. Das Team von Cub Creek hat hervorragende Arbeit geleistet und ein umfangreiches Portfolio von Bohrungen erarbeitet, die wir abhängig von der Marktsituation sehr kurzfristig beginnen können. Wir sind deshalb zuversichtlich, unsere Ziele für 2016 zu erreichen und auch in den kommenden Jahren hohe Wertzuwächse zu erzielen.“

Heidelberg, 14. April 2016

PRESSEMELDUNG HERUNTERLADEN

Die Deutsche Rohstoff identifiziert, entwickelt und veräußert attraktive Rohstoffvorkommen in Nordamerika, Australien und Europa. Der Schwerpunkt liegt in der Erschließung von Öl- und Gaslagerstätten in den USA. Metalle wie Gold, Kupfer, Seltene Erden, Wolfram und Zinn runden das Portfolio ab. Weitere Informationen unter www.rohstoff.de