Deutsche Rohstoff: Anteil an Hammer Metals weiter aufgestockt

Deutsche Rohstoff AG

Deutsche Rohstoff: Anteil an Hammer Metals weiter aufgestockt

Rohstoff Admin

Bohrprogramm in Mt. Isa beginnt

Heidelberg. Die Deutsche Rohstoff AG hat weitere 2 Mio. Aktien von Hammer Metals für 7,5 Cent pro Stück von einem Mitgesellschafter erworben (Kaufpreis AUD 150.000,–). Darüber hinaus wurde eine Option zum Kauf weiterer 2 Mio. Aktien zu 10 Cent vereinbart. Diese Option kann von der Deutsche Rohstoff innerhalb von sechs Monaten ausgeübt werden. Mit den jetzt erworbenen Aktien hält die Deutsche Rohstoff 17,625 Millionen Aktien, entsprechend 17,3% am Grundkapital der Gesellschaft. 20% davon werden indirekt über die australische Tochter SRD (Strategic Resources Development) gehalten. Gleichzeitig mit der Deutsche Rohstoff hat das Management von Hammer die gleiche Anzahl Aktien zum gleichen Preis von dem Verkäufer übernommen. Die Deutsche Rohstoff ist jetzt der größte Aktionär von Hammer Metals.

Unterdessen läuft das von der Gesellschaft angekündigte Explorationsprogramm auf den sehr aussichtsreichen Lizenzflächen in der Mt. Isa Region in Queensland/Australien. Die ersten Ergebnisse der geophysikalischen Untersuchungen liegen vor. Sie helfen die Bohrungen, die bereits diese Woche beginnen, optimal zu platzieren. Detaillierte Ergebnisse der Bohrungen werden voraussichtlich bis Mai vorliegen. Eine Beschreibung der bisherigen Erkenntnisse und des weiteren Vorgehens hat die Gesellschaft in einer Pressemitteilung veröffentlicht:
Pressemitteilung Hammer Metals

Heidelberg, 24. März 2015

Pressemitteilung der DRAG als PDF herunterladen

Die im Entry Standard notierte Deutsche Rohstoff baut einen neuen Rohstoffproduzenten auf. Schwerpunkte sind Öl & Gas und sogenannte Hightech-Metalle wie Wolfram, Zinn und Seltene Erden. Alle Projekte befinden sich in politisch stabilen Ländern mit hohen Umweltstandards. Das Geschäftsmodell gründet auf der (Wieder-) Erschließung von Vorkommen, die bereits in der Vergangenheit gut erkundet worden sind. Weitere Informationen zur Deutsche Rohstoff unter www.rohstoff.de.