Deutsche Rohstoff: Cub Creek Energy akquiriert weitere Flächen im Wattenberg-Feld

Deutsche Rohstoff AG

Deutsche Rohstoff: Cub Creek Energy akquiriert weitere Flächen im Wattenberg-Feld

Rohstoff Admin

2.000 Acres netto/Bis zu 50 Horizontalbohrungen möglich

 

Heidelberg/Denver. Cub Creek Energy (CCE), Öl- und Gastochter der Deutsche Rohstoff AG in den USA, hat ein Joint Development Agreement mit einem privaten Öl- und Gas-Produzenten für eine Fläche im Kernbereich des Wattenbergfeldes in Colorado geschlossen. Es handelt sich um insgesamt rund 2.000 acres (8,1 km2) prospektive Gebiete im nordwestlichen Teil des Feldes. Cub Creek wird diese Flächen als Betriebsführer (Operator) entwickeln. Cub Creek leistet keine Vorabzahlung.

Die Größe der neu erworbenen Leases entspricht dem Anteil der im Mai 2014 erfolgreich verkauften Flächen rund um die Stadt Windsor, auf dem die Beteiligung Tekton Energy der Deutsche Rohstoff zuvor zahlreiche Bohrungen abgeteuft hatte.

Das Management von Cub Creek geht davon aus, in den nächsten drei Jahren bis zu 50 Horizontalbohrungen auf den neuen Flächen niederbringen zu können. Cub Creek wird kurzfristig beginnen, die entsprechenden Genehmigungen einzuholen. Bereits im Januar hatte Cub Creek in der Nähe Leases übernommen, auf denen derzeit bis zu 12 Horizontalbohrungen vorbereitet werden. Diese Flächen wird Cub Creek ebenfalls als Operator entwickeln.

Thomas Gutschlag, CEO der Deutsche Rohstoff, sagte: „Mit dieser Akquisition sowie den Flächen unserer zweiten US-Beteiligung Elster Oil and Gas verfügen wir bereits wieder über ein genauso attraktives Portfolio wie die frühere Tekton Energy. Dank der niedrigeren Ölpreise konnten wir alle Flächen zu guten Konditionen sichern. “

Aufgrund der eigenen technischen Analysen erwartet das CCE-Management, dass die erworbenen Flächen wirtschaftlich ab einem WTI-Ölpreis von ungefähr 40 US-Dollar attraktiv sind. Das Management geht darüber hinaus davon aus, dass durch den starken Rückgang der Ölpreise in den vergangenen Monaten eine deutliche Reduzierung der Kosten pro Bohrung erreicht werden kann.

Die zweite US-Tochtergesellschaft der Deutsche Rohstoff AG, die Elster Oil & Gas, wird zunächst fünf Bohrungen auf der sogenannten Magpie-Fläche als Non-Operator mitentwickeln. Diese werden Ende März 2015 beginnen. Der Beginn weiterer Bohrungen hängt ganz wesentlich von der Entwicklung des Ölpreises ab.

Cub Creek Energy, mit Sitz in Denver, Colorado, war im Juni 2014 als Nachfolgerin der Tekton Energy gegründet worden. Die Deutsche Rohstoff hält derzeit einen Anteil von 74 Prozent. Im gleichen Feld, nur einige Meilen weiter nördlich, hatte die von der Deutsche Rohstoff 2011 mitgegründete Tekton Energy (jetzt Elster Oil and Gas) im Mai 2014 ihre wesentlichen Vermögensgegenstände für USD 200 Mio. verkauft. Elster verfügt noch über 50% Anteil (rund 700 acres bzw. 2,83 km2) an einer Fläche namens Magpie, die sich ebenfalls unweit der jetzt erworbenen Gebiete befindet.

Heidelberg, 23. März 2015

Pressemitteilung herunterladen

Die im Entry Standard notierte Deutsche Rohstoff baut einen neuen Rohstoffproduzenten auf. Schwerpunkte sind Öl & Gas und sogenannte Hightech-Metalle wie Wolfram, Zinn und Seltene Erden. Alle Projekte befinden sich in politisch stabilen Ländern mit hohen Umweltstandards. Das Geschäftsmodell gründet auf der (Wieder-) Erschließung von Vorkommen, die bereits in der Vergangenheit gut erkundet worden sind. Weitere Informationen zur Deutsche Rohstoff unter www.rohstoff.de.