Tekton Energy berichtet Halbjahresergebnis und setzt Bohrprogramm fort

Deutsche Rohstoff AG

Tekton Energy berichtet Halbjahresergebnis und setzt Bohrprogramm fort

Deutsche Rohstoff AG

EBITDA von USD 3,0 Millionen/1.371 acre neue Flächen/Anteil der Deutsche Rohstoff auf 73% erhöht

Heidelberg/Denver. Tekton Energy, die US Öl- und Gasbeteiligung der Deutsche Rohstoff, meldete heute einen Umsatz im ersten Halbjahr 2013 von USD 4,15 Mio. (US-GAAP, ungeprüft) Es handelt sich um einen Nettoumsatz, das heißt die Umsatzbeteiligung der Landeigentümer („Landowner Royalties“) und die Anteile Dritter („Working interest“) sind bereits abgezogen. Das EBITDA (Ergebnis vor Abschreibungen, Zinsen und Steuern) belief sich im ersten Halbjahr auf USD 3 Millionen, das EBIT (Ergebnis vor Zinsen und Steuern) auf USD 2,1 Millionen und das Nettoergebnis auf USD 1,8 Millionen. Den größten Umsatzbeitrag leisteten die beiden ersten Produktionsmonate der Horizontalbohrungen Rancho Valley 11 und 13, welche im Februar und im März 2013 gebohrt worden sind. Anfang Mai begann die Produktion. Die beiden Bohrungen produzierten im Mai zusammen 1.228 Barrel Ölequivalent (BoE) pro Tag und im Juni 1.065 BoE pro Tag. Anfang Juli wurde die Produktion aufgrund von Arbeiten am Bohrplatz für einige Tage unterbrochen, danach produzierten die Bohrungen im Durchschnitt 1.019 BoE pro Tag. Die Gesamtproduktion des ersten Halbjahrs 2013, inklusive der neun vertikalen Bohrungen und vor Abzug von Anteilen Dritter (Working Interest) an den Bohrungen sowie Anteilen der Landeigentümer, betrug 101.080 Barrel of Oil Equivalent (BoE). Im gesamten Jahr 2012 hatte die Produktion 45.000 BoE betragen. Tekton wird sein Bohrprogramm auf den Flächen in und um Windsor in der kommenden Woche fortsetzen. Der ursprünglich geplante Bohrbeginn Mitte Juli verzögerte sich leicht, da das Bohrgerät bei dem vorhergehenden Auftrag länger benötigt wurde als erwartet. Tekton hat in diesem Zusammenhang aber verbesserte Konditionen erhalten und wird über die Laufzeit des 6-Monatvertrags USD 200.000 einsparen. Die ersten fünf Bohrungen werden vom Bohrplatz Pavistma South am südlichen Rand der Windsor-Flächen abgeteuft. Die Bohrungen werden nacheinander durchgeführt und anschließend gleichzeitig mit der Produktion beginnen. Die Bohrungen sind Teil der Kooperation mit Anadarko Petroleum. Beide Partner haben einen Working Interest von ca. 50% und partizipieren entsprechend an Investitionen und Umsatzerlösen. Im Anschluss an die Bohrungen plant Tekton auf dem Windsor-Gebiet weitere Bohrungen durchzuführen. Insgesamt ist geplant, mit dem Bohrgerät bis Jahresende neun Bohrungen abzuteufen. Tekton konnte zwischenzeitlich Rechte für weitere Flächen in einer Größenordnung von 1.371 acres (ca. 554 Hektar) nördlich der bestehenden Windsor-Flächen erwerben. Insgesamt hält Tekton nun 5.466 acre (ca. 2.212 Hektar). Verhandlungen über weitere Flächen laufen. Jerry Sommer, CEO der Tekton Energy, bemerkte: “Unsere ersten beiden Horizontalbohrungen liefern weiterhin sehr positive Ergebnisse. Mit den zusätzlichen Flächen kann Tekton wie geplant wachsen. Wir freuen uns, die Bohrungen jetzt fortzusetzen und planen alle genehmigten Bohrungen in und um Windsor in den nächsten 18 bis 24 Monaten durchzuführen. Die Deutsche Rohstoff und das Tekton Management erwarten, noch in diesem Jahr ein weiteres Bohrgerät in Betrieb nehmen zu können. Die Finanzierung wird derzeit gesichert. Tekton rechnet damit, mehr als 80 Brutto-/60 Netto-Bohrungen auf den Flächen um Windsor zu bohren und hat seine prospektive Flächen im Wattenberg-Feld inzwischen mehr als verdoppelt. In den letzten Wochen wurden weitere Bohrungen durch die Behörden genehmigt. Tekton verfügt derzeit über 90 Bohrgenehmigungen. Die Deutsche Rohstoff hat zur Finanzierung des Bohrprogramms im Juni/Juli erfolgreich eine Mittelstandsanleihe emittiert. Der Erlös belief sich auf EUR 52,5 Millionen. 20% der Investitionssumme werden als Eigenkapital in Tekton investiert, der Rest wird als Darlehen weitergegeben. Nach einer derzeit laufenden Kapitalerhöhung wird die die Deutsche Rohstoff 73% (bisher 67%) an der Tekton Energy halten. Die Deutsche Rohstoff wird Ende September ihren Halbjahresbericht inklusive der Konzernzahlen veröffentlichen.

Heidelberg, 13 August 2013