Deutsche Rohstoff: Zeichnungsfrist für Anleihe beginnt heute

Deutsche Rohstoff AG

Deutsche Rohstoff: Zeichnungsfrist für Anleihe beginnt heute

Deutsche Rohstoff AG

Starkes Interesse Institutioneller Investoren/Zeichnungsende spätestens am 9. Juli

Heidelberg. Am heutigen Mittwoch beginnt die Zeichnungsfrist für die Unternehmensanleihe der Deutsche Rohstoff AG. Die Anleihe (WKN A1R07G, ISIN: DE000A1R07G4) hat ein Volumen von bis zu EUR 100 Millionen bei einer Laufzeit von fünf Jahren. Sie wird fest mit 8,00 Prozent pro Jahr verzinst. Die Zinszahlungen erfolgen halbjährlich, erstmals am 11. Januar 2014. Die Anleihe wird voraussichtlich ab 11. Juli im Entry Standard an der Frankfurter Wertpapierbörse gehandelt.

Im Rahmen einer Roadshow wurde die Anleihe in den vergangenen beiden Wochen institutionellen Anlegern in Deutschland und dem benachbarten Ausland vorgestellt. Die Resonanz war überaus positiv. Privatanleger in Deutschland können das Wertpapier ab sofort ab einem Betrag von 1.000,00 Euro oder einem Vielfachen davon über die Zeichnungsfunktionalität der Frankfurter Wertpapierbörse zeichnen. Sie können ihre Zeichnung über ihre Hausbank oder ihren Online Broker vornehmen. Als Lead Manager und Bookrunner der Emission fungiert die ICF Kursmakler AG, Frankfurt am Main. Institutionelle Investoren, Banken und Online-Banken können über ICF zeichnen.

Die Deutsche Rohstoff plant, die Mittel aus der Anleihe zur Finanzierung des weiteren Wachstums ihrer erfolgreichen US-Tochter Tekton Energy LLC („Tekton“) zu verwenden. Tekton fördert seit April 2012 Erdöl und Erdgas in dem sehr gut erschlossenen Wattenberg-Feld im US-Bundesstaat Colorado, unweit der Stadt Denver. Anfang Juni berichtete das Unternehmen, dass es im Mai durchschnittlich 1.228 Barrel Öläquivalent („BOE“) pro Tag aus zwei neuen Horizontalbohrungen gefördert hatte. Beim derzeitigen Ölpreis bedeutet das für Mai 2013 einen Netto-Mittelzufluss für Tekton in Höhe von rund USD 1,65 Mio. aus diesen beiden Bohrungen.

Tekton plant, weitere bis zu 80 solcher Produktionsbohrungen durchzuführen. Die Genehmigungen für Bohrung und Förderung liegen bereits vor. Ein renommiertes US-Ingenieurbüro hatte Ende Mai 2013 für die Flächen, die Tekton erschließt, Reserven von 32,7 Mio. Barrel BOE (sichere Reserven: 2 Mio. BOE, wahrscheinliche Reserven: 13,7 Mio. BOE, mögliche Reserven: 17 Mio. BOE) errechnet. Der aus diesen Reserven resultierende Umsatz beläuft sich auf Basis heutiger Öl- und Gaspreise auf bis zu USD 2,1 Mrd. Die Bohrungen werden im Juli 2013 beginnen, so dass Tekton bereits in den nächsten Monaten zusätzliche Produktion aus neuen Bohrungen aufnehmen wird.

Thomas Gutschlag, Finanzvorstand der Deutsche Rohstoff AG, sagte: „Unsere Anleihe bietet Investoren mit 8,00 Prozent eine attraktive Verzinsung. Die Ölförderung in Colorado ist außerordentlich rentabel und bringt hohe Rückflüsse. Unsere Bilanz mit einer Eigenkapitalquote Ende 2012 von 77 Prozent grundsolide.“

Der Anleiheprospekt wurde von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) genehmigt und steht zum Download auf der Anleiheseite der Deutsche Rohstoff bereit.

Heidelberg, 26. Juni 2013